Investoren

Ad-hoc News – 14. Dezember 2021 – 14:35 CET/CEST

Aves One AG: Ad-hoc-Mitteilung nach Art. 17 Marktmissbrauchsverordnung - Vorzeitige Kündigung der Inhaberschuldverschreibungen

WKN A289R7 Aves One 06/2020 – 05/2025
WKN A289FA Aves One Anleihe 06/2020 – 06/2023
WKN A3H3HD Aves One Anleihe 03/2021 – 11/2025

Hamburg, 14. Dezember 2021 – Der Vorstand der Aves One AG hat heute beschlossen,

  1. die am 1. Juni 2020 begebene 5,25 % Anleihe „Aves One 06/2020 – 05/2025“ mit der ISIN DE000A289R74 / WKN A289R7,
  2. die am 24. Juni 2020 begebene 4,25 % Anleihe „Aves One 06/2020 – 06/2023“ mit der ISIN DE000A289FA8 / WKN A289FA,
  3. die am 1. März 2021 begebene 5,25 % Anleihe „Aves One 03/2021 – 11/2025“ mit der ISIN DE000A3H3HD7 / WKN A3H3HD,
aufgrund eines Kontrollwechsels nach § 9 Abs. 4 der jeweiligen Anleihebedingungen vorzeitig zum 28. Februar 2022 zu kündigen. Durch die Übernahme von 88,33 % der Aktien der Aves One AG durch die Rhine Rail Investment AG am 24. November 2021, ist gemäß § 9 Abs. 1 lit. a) der jeweiligen Anleihebedingungen ein Kontrollwechsel eingetreten, der das außerordentliche Kündigungsrecht der Aves One AG begründet.

Die jeweiligen Kündigungen und der Kündigungstermin werden am 30. Dezember 2021 gemäß § 17 Abs. 1 der jeweiligen Anleihebedingungen unter anderem im Bundesanzeiger und auf der Internetseite der Emittentin http://www.avesone.com/anleihe veröffentlicht.